Feldmusik2018-10-15T16:46:25+00:00

Verein

Blasmusik aus dem Herzen der Schweiz

Die Feldmusik Luzern repräsentiert mit Stolz seit über 100 Jahren die Stadt Luzern im In- und Ausland. Musikalische Qualität und ein gepflegtes Erscheinungsbild gehören zu unseren Markenzeichen. Unser Name steht nicht nur für gute Blasmusik, sondern auch für ein neues Konzept in der Schweizer Blasmusikszene. Unter dem einheitlichen Dach “Feldmusik Luzern” führen wir seit 2006 zwei spezialisierte Formationen mit unterschiedlicher Ausrichtung: Die “Lucerne Marching Band” und die “Lucerne Concert Band”. Diese neuartigen Vereinsstrukturen setzen ein Zeichen und sind eine Chance im raschen, gesellschaftlichen Wandel: Unseren Mitgliedern bieten sich flexible Mitwirkungsmöglichkeiten, so dass wir in verschiedenen Sparten qualitativ hochstehende Blasmusik anbieten können. Neben den beiden Hauptformationen besitzt die Feldmusik für die älteren Semester eine Veteranengarde. Unterstützung in vielerlei Belangen erhalten wir von unserer Fördervereinigung und unseren Ehrenmitgliedern.

Geschichte

  • 1906

    1906

    “Rein im Klang, treu im Wort!” Unter diesem Motto war die Feldmusik Luzern 1906 gegründet worden. Einen ersten Höhepunkt im jungen Vereinsleben bildete die Weihe der ersten Fahne im Hotel Union. Schon von Beginn weg war die Feldmusik bestrebt, städtische und kirchliche Anlässe musika-lisch zu umrahmen. Eine Tradition, die bis heute fortwirkt!

  • 1907

    1907

    Die Liaison mit der Fasnacht zeichnete sich schon früh ab: Bereits 1907 wurde der Fritschivater ein erstes Mal durch die Feldmusik empfangen und begleitet. Ebenso gehörten eigene Maskenbälle und das Mitmachen an den Fasnachtsumzügen lange Jahre zum feldmusikalischen Programm.

  • 1962

    1962

    1962 präsentierte die Feldmusik die erste historische Uniform. Sie tat damit einen wichtigen Schritt für ihr Auftreten und die Identifikation mit der Stadt Luzern. Blau und Weiss gehörten fortan zum Erscheinungsbild städtischer Festtage.

  • 1970

    1970

    Das Jahr 1970 bedeutet für die Feldmusik einen ersten Epochenwechsel. Unter der Leitung von Otto Haas wurde die moderne Unterhaltungsmusik zu einem zusätzlichen Standbein der Feldmusik Luzern.

  • 1999

    1999

    Einen weiteren Schub in Richtung Unterhaltungsmusik erhielt die Feldmusik 1999 mit der Verpflichtung von Christoph Walter. Zu jährlichen Höhepunkten gehören nun die Gala-Nights in der “Salle blanche” des Kultur- und Kongresszentrums KKL.

  • 2006

    2006

    Nach langer Konzeptphase entschieden sich die Aktivmitglieder im Frühling 2006 für einen weiteren Epochenwechsel: die Neuausrichtung der Feldmusik Luzern. Mit der Schaffung der beiden Formationen “Lucerne Marching Band” und “Lucerne Concert Band” sollen zwei Konstanten der Vereinsgeschichte auf anspruchsvollem Niveau weitergepflegt werden: Tradition und Aufbruch.

Vorstand

Kurt Sidler

Kurt Sidler

Präsident

Esther Gamboni

Esther Gamboni

 Bandmasterin
Lucerne Marching Band

Thomas Beck

Thomas Beck

Bandmaster
Lucerne Concert Band

Samuel Zimmermann

Samuel Zimmermann

Finanzen

Patrizia Forte

Patrizia Forte

Sekretariat

Probelokal Nordpol

In der ehemaligen Schreinerei der Viscose in Emmenbrücke verfügt die Feldmusik über hervorragende Vereinsräumlichkeiten. Der Probesaal überzeugt nicht nur akustisch, sondern ermöglicht durch seine Grösse auch das Training von Musik und Bewegung. Mit der “Bar 41” steht im NORDPOL ein gemütlicher Pausenraum inklusive kleiner Küche zur Verfügung.

Adresse: Emmenweidstrasse 6, 6020 Emmenbrücke

Fördervereinigung & Passivmitgliedschaft

Fördervereinigung

Die Fördervereinigung der Feldmusik Luzern ist 1997 von den zwei ehemaligen FML-Präsidenten Dr. Franz Müller und Markus Zimmermann sowie vom heutigen FML-Präsidenten Kurt Sidler gegründet worden.

Der Zweck der Fördervereinigung ist die ideelle und materielle Förderung der Feldmusik Luzern und ihrer Formationen, der Lucerne Marching Band und der Lucerne Concert Band.

Mitglieder sind natürliche und juristische Personen, welche folgenden Jahresbeitrag bezahlen. Einzelmitglieder Fr. 250.– und Firmenmitglieder Fr. 500.–.

Derzeit gehören 60 Mitglieder der Vereinigung an.

Zu den Aktivitäten der Fördervereinigung gehören

  • die Generalversammlung mit Rahmenprogramm
  • diverse Konzertangebote
  • ein Apéro vor der Gala-Night der Lucerne Concert Band

Bei allen Anlässen misst die Fördervereinigung dem gemütlichen Aspekt einen grossen Stellenwert zu.

Passivmitgliedschaft

Passivmitglied der Feldmusik Luzern

Jedes Passivmitglied zeigt durch die Bezahlung seines Mitgliederbeitrages, dass es sich lohnt, mit der Feldmusik Luzern voranzukommen. Wir können jedes einzelne Mitglied auch als “Fan” bezeichnen. Für die Feldmusik ist es unerlässlich einen grossen “Fanclub” zu haben.

Mit einem Mitgliederbeitrag von mindestens CHF 30.– können Sie sich/kannst du dich als “Fan” der Feldmusik Luzern bezeichnen. Sämtliche “Fans” erhalten selbstverständlich das Vereinsheft “Der Feldmusikant” und werden dadurch über das Vereinsleben informiert.

Statuten Feldmusik Luzern